Sonntag, 8. Oktober 2017

Movie Review: Life after Beth

Was wäre es nicht schön, wenn ein geliebter Mensch den Tod überwinden würde und einfach zu einem zurückkommen würde, oder? Zach und Beth sind ein Paar, welches einige Probleme hat. Als Beth dann aber schließlich stirbt, ist Zach untröstlich und sucht den Kontakt zu den Eltern seiner verstorbenen Freundin. Von heute auf morgen brechen sie jedoch den Kontakt ab und Zach könnte schwören, dass er Beth durch ein Fenster erblickt hat. Was geht da bloß vor sich? Ein gefühlsschwankender Zombie, den man nur mit Smooth Jazz beruhigen kann in einer Beziehung, die schon vor dem Tod zum Scheitern verurteilt war. Dabei nimmt der Film sich selbst nicht zu ernst und spielt mit vielen Vorurteilen, die das Leben mit einem Zombie so mit sich bringen. Witzig, manchmal auch ein bisschen stumpf plätschert der Film vor sich hin und wird am Ende tatsächlich noch blutig. Ein etwas anderer Zombiefilm!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt mir gerne eure Gedanken, Meinungen und Eindrücke mit! Ich freue mich darüber!