Mittwoch, 14. Juni 2017

Movie Review: Das Schloss im Himmel

Mit einer Laufzeit von über zwei Stunden ist “Das Schloss im Himmel“ der erste offizielle Ghibli Film. Die kleine Sheeta hat von ihren Eltern eine Kette mit einem Edelstein geerbt, der ihr die Fähigkeit verleiht zu schweben. Das kommt ihr auch bald zugute, als sie von Luftpiraten entführt wird und bei ihrer Flucht aus dem Luftschiff fällt. Schon trifft sie auf den Waisen Pazu, der nach einer verborgenen, schwebenden Stadt im Himmel mit dem Namen Laputa sucht. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg Laputa zu finden… Das Thema Weltherrschaft bzw. das Streben nach Macht und die damit einhergehende Zerstörung ist aktuell wie noch nie, doch wenn ich ehrlich bin, dann empfand ich, dass “Das Schloss im Himmel“ zu den eher langweiligen Ghiblifilmen gehört. Zwar sind die Landschaften hübsch und die Effekten des Schwebens schon gut, während ein paar Stellen auch das Herz erwärmen, aber auf diese lange Spielzeit hin einfach zu langatmig. Schade, aber für Leute mit Durchhaltevermögen eine Empfehlung. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt mir gerne eure Gedanken, Meinungen und Eindrücke mit! Ich freue mich darüber!