Donnerstag, 2. Februar 2017

Auf was spiele ich eigentlich?

Eine Frage, die mir immer wieder gestellt wird, ist, welche Konsolen ich den so besitze oder auch ganz salopp gesagt - auf was spielst du eigentlich? Da ich die Frage nach meinem Lieblingsspiel schon lang und breit beantwortet habe, möchte ich dieses Thema nun auch mal anschneiden. Es gibt so viele Möglichkeiten Spiele in allen Formen und Farben zu genießen. Manch einer mag lieber neben einer Konsole auf dem Sofa hocken, andere Gamer schwören auf den Computer. Vom damaligen SNES bis hin zur bald erscheinenden Nintendo Switch - jedes Gerät hat seine ganz eigene Fanbase. Ein Gameboy macht sich auch gut neben einem 3DS, genauso, wie eine XBox neben einer Playstation. Ich persönlich hasse die Anfeindungen, die in der Community entstehen, wenn es um die verschiedenen Arten des Spielens von Games geht. Aber nun wieder zu meinen Lieblingsstücken. Ob nun Retro oder ganz aktuelle Konsolen. Dabei zählt nichts, was sich außerhalb der Reichweite befindet, sprich die hintersten Ecke des Dachbodens. Moment… wo stand nochmal meine Playstation 2?

Fangen wir erst einmal mit der Vergangenheit an. Ich war schon immer ein Nintendo-Kind mit einem Hang zur Playstation. Wie ich aber bereits in einem Artikel zum Blog-Projekt 52Games geschrieben habe, bin ich mit einem Familien-Computer aufgewachsen und habe Konsolen meist bei Freunden und anderen Familienmitgliedern gespielt. Aus einem ausgeliehenen Gameboy ist im Laufe der Jahre dann doch meine eigene, kleine Sammlung geworden.

Mein erster eigener Handheld war ein Nintendo DS in hellrosa, aber da er außer Reichweite ist, wenden wir uns den hier herumliegenden Handhelds zu. Ich besitze einen Gameboy Color in grün und einen Gameboy Advance in schwarz. Bei den neueren Nintendo-Handhelds darf ich einen 3DS XL und einen New 3DS mein Eigen nennen. Während der 3DS XL in einem ganz normalen schwarz/silber gekleidet ist, besitze ich unterschiedliche Zierblenden für meinen New 3DS. Manchmal blickt mich Melinda an, manchmal schraube ich auch die Holzverkleidungen mit Mario Stempeln dran.

Auf meiner Kommode steht eine WiiU neben einer Playstation 4, die ich sogar in der Uncharted 4 Edition in rauchblau besitze. Als Playstation-Fan befindet sich außerdem eine Playstation Portable in meinen Händen.

Durch meinen besten Freund, den ich hier noch nie erwähnt habe, obwohl er tatsächlich jedes Wort liest, was ich hier so von mir gebe, habe ich noch Zugang auf eine XBoxOne und eine Playstation Vita. Letzteres mopse ich ihm des Öfteren, während wir von der XBox beide keine großen Freunde sind.

Computer sind der beste Freund des Gamers - mein Lieblingscomputer ist ein umgerüsteter Mac mit dem wunderbaren Betriebssystem des Schneeleoparden...
Jetzt mögen wieder Stimmen laut werden, dass man mit einem Mac nicht spielen kann. Falsch gedacht, selbst wenn etwas schwierig werden sollte, kann man sich immer noch Unterstützung von Seiten Linux holen. Meine beiden anderen Computer fallen aus dem Rahmen, den mein Macbook benutze ich nur für "leichte Spiele", weil er nach 10 Minuten Skyrim überhitzt und den anderen Rechner benutze ich nur im Notfall, wenn sich Windows nicht vermeiden lässt. Außerdem habe ich ja besagten besten Freund, der auch mal gerne mit seinem Hochleistungsrechner angibt. :)

Ergonomische Gaming-Mäuse passen meist nicht bei meinen kleinen Händen, deswegen eine ganz stinknormale Maus, die ich schon nachgekauft habe, weil sie aufgrund von Aggressionen und allgemeinen Umständen schon ziemlich abgenutzt war. Mein Mousepad ist ein ganz normales, schwarzes von Sharkoon und mein Headset habe ich zugegebenermaßen nach Farbe und nicht nach Qualität gekauft - das Limettengrün ist einfach wundervoll. Sitzen tue ich selbstredend nicht auf einem Hocker, aber auch nicht auf einem total hippen Gaming-Stuhl, sondern auf einem übergroßen Bürostuhl/Sessel, in den man sich zur Not bei Horrorgames auch reinkuscheln kann.

Jetzt bleibt aber die Frage offen, auf welchem Gerät ich am liebsten spiele… Komischerweise sind jenes die beiden 3DSs, denn man kann sich mit ihnen ins Bett kuscheln, sie überall mit hin nehmen und die Spiele, wie Animal Crossing, Fantasy Life, Yo-Kai Watch, Bravely Default, Pokemon, Zelda, Super Mario & Co. sind einfach tief in meinem Herzen verankert. Außerdem kann man durch die Virtuell Console Retro-Klassiker genießen. Für mich einfach perfekt.

Auf was spielt ihr eigentlich so? Schreibt es mir gerne in die Kommentare! :)

Kommentare:

  1. Dass dein Mac nach 10 Minuten überhitzt, hört sich aber nicht gesund an :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Skyrim in Ultra Einstellungen nehme ich es ihm noch nicht mal übel. :)

      Löschen
  2. Wieso sehe ich denn auf dem Foto einen SNES-Controller aber lese im Text nichts von der dazugehörigen Konsole? Hast du uns da etwa was verschwiegen? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man ganz grauzonenmäßig auf dem Computer emuliert, braucht man doch den richtigen Controller!Hihihi! :)
      Dachboden zählt ja schließlich nicht, aber ich kann auf Titel wie Secret of Mana nicht verzichten. :D

      Löschen
  3. Hallo Gwyn,

    zu aller erst einmal wünsche ich dir, alles gute im Kampf gegen den Krebs und viel Glück dazu.

    Und nun wollte ich auch nochmal auf die Frage antworten die du am Ende dieses Blog Posts gestellt hast.
    Hierzu möchte ich auch gerne etwas weiter ausholen, da ich auch heute noch viel auf den gleich genannten Konsolen (im Original) zocke:
    Und zwar fing alles damit an das ich als jüngster von 4 Geschwistern auf die Welt kam und meine Geschwister, selbstredend damals schon Game Boys hatten (ich rede nicht von GameBoy Colour oder von GameBoy Advance, welche im späteren Verlauf natürlich auch noch zum Repertoire der Konsolen gehörten, sondern ich meine den Großen, Klobigen wo man die Spiele noch Verrasten musste damit sie nicht hinausfielen)und zwar 2 an der Zahl. Damals war ganz klar für mich Pokemon das größte Spiel. Wer hätte damals nicht gerne mal in der Realen Welt Pokemon gefangen und hätte sie gegen einander Kämpfen lassen. Naja egal weiter mit den Konsolen wie oben schon erwähnt kam als nächstes der GameBoy Colour mit dem ich dementsprechend auch viel Zeit verbracht habe: "Ohh die Pokemon sind ja eigentlich "bunt" und nicht grau." Und dann an einem Weihnachten war es dann soweit die ganze Familie hatte sich unter einem Festlich geschmückten Tannenbaum zusammen gefunden. Nach der Tradition ein paar Weihnachtslieder zu schmettern ging es los. Uns wurde gesagt das es diesmal nicht so viel für uns Kinder geben würde. Für den einen lag MarioKart 64 unter dem Baum für den nächsten Mario Party und so weiter. Und als letztes sollten wir alle zusammen das größte der Geschenke auf machen. In dem größten Geschenk versteckte sich- na wer kann es erraten?- richtig! Die passende Konsole zu den spielen. Natürlich wie es sich an Weihnachten gehört muss natürlich erstmal alles fachgerecht angeschlossen und ausprobiert werden. Hach war das ein schönes Gefühl damals.
    Als nächstes kamen dann noch die Gamecube, der Advance und die Wii dazu. Seit Anfang März darf ich sogar die Switch mein eigen nennen. Allerdings habe ich nicht nur auf diesen Konsolen gezockt, sondern bei uns im Freundeskreis (ich wohne auf dem Land) war es üblich nicht nur einander zu besuchen um die anderen Konsolen mal zu erleben, sondern es wurde auch mal munter durch getauscht das man auch mal Singleplayer Erfahrungen mit den anderen Konsolen hatte. Natürlich habe ich dadurch dann auch meine Erfahrungen mit den Konsolen von Playstation (1-4) und mit der Xbox (360 und One) gemacht, aber abschließend lässt sich eigentlich sagen das ich ein ganz schönes Nintendo Kind bin (Außer DS Titel damit kenne ich mich überhaupt nicht aus).
    Dazu kam noch das wir damals einen Familien Computer hatten der aber gleichzeitig auch der Arbeitscomputer unserer Mutter war. Wie Kinder nun mal sind wurde auf diesem Rechner von meinen älteren Geschwistern Gta 1-2 installiert, das waren meine ersten Berührungspunkte mit dem Computer.
    Zusammenfassend lässt sich sagen das ich an Konsolen- und Computerspielen tatsächlich auch heute noch, die älteren Titel und Konsolen bevorzuge, da mir Grafik ziemlich egal ist und ich mir durch eine Menge Fantasie auch aus einem Pixeligen Klumpen einen Link, eine Zelda oder einen Ganon vorstellen kann. Poligone 4-ever :P

    lenk dich ein wenig mit lesen ab.

    Mfg M.K. (Krüger)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die guten Wünsche und für das Teilen deiner Gaming-Historie! Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie jemand im Laufe der Jahre so gespielt hat.

      "Ohh die Pokemon sind ja eigentlich "bunt" und nicht grau."

      Einfach herrlich! :)

      Löschen

Teilt mir gerne eure Gedanken, Meinungen und Eindrücke mit! Ich freue mich darüber!