Montag, 26. Juni 2017

Movie Review: Ponyo

Ponyo hat keine Lust mehr bei ihrem Vater dem Zauberer Fujimoto im Meer zu bleiben und flieht. Dabei begegnet sie dem Jungen Sosuke, der dem Goldfischmädchen ihren Namen gibt und sie in einem Eimer umher trägt. Doch Fujimoto holt seine Tochter zurück, die allerdings mit all ihrer Kraft ein Mensch werden und zusammen mit Sosuke leben möchte. Wird Ponyo ihren Traum verwirklichen können? Dieser Film trumpft nicht nur mit einer herzerwärmenden Geschichte auf, sondern beinhaltet wunderschöne Bilder von fantastischen Unterwasserwelten, die ein absoluter Augenschmaus sind. Die kindliche Naivität wird so charmant durchgesetzt, während Kleinigkeiten und Details das Gesamtbild abrunden und ein wunderschönes Märchen erschaffen. Ein herzerwärmender Film für die ganze Familie!

Sonntag, 25. Juni 2017

Movie Review: Die Chroniken von Erdsee

Erdsee wird jedem Fantasy-Liebhaber ein Begriff sein, aber wohl eher als Roman von Ursula K. Le Guin, bzw. als Film aus dem Jahr 2004. Studio Ghibli legte zwei Jahre später allerdings noch einen Film über Erdsee hin. Sperber ist nun Erzmagier und zieht auf der Suche nach neuem Wissen durch die Lande. Schon lange ist ihm klar, dass etwas mit dem Gleichgewicht in Erdsee nicht stimmt. Als er dann den Prinzen von Enlad trifft, der vom Bösem besessen ist, versucht er ihm zu helfen… Es tut mir wirklich schon Leid, es zu sagen, aber "Die Chroniken von Erdsee" gehört zu den langweiligsten Ghibli-Filmen - die Geschichte hat nicht nur eine öde Handlung und lässt den Charakteren keine Chance sich irgendwie zur Sympathie des Zuschauers zu entwickeln, sondern lässt die Welt von Erdsee auch glanzlos und uninteressant erscheinen. Schade.

Movie Review: Das wandelnde Schloss

Basierend auf dem Buch "Sophie im Schloss des Zauberers" von Diana Wynne Jones kreiert Hayao Miyasaki ein weiteres Meisterwerk. Unsere starke Protagonistin Sophie ist Hutmacherin, als sie eines Tages von einer Hexe aus Eifersucht von einer jungen Frau in eine alte Dame verwandelt wird. Vor Schreck eilt sie aus ihrer Heimatstadt und liest dabei eine Vogelscheuche auf. Mit ihrem neuen Begleiter im Schlepptau trifft sie schon bald auf ein laufendes Schloss, welches vom Zauberer Hauro, seinem Lehrling Markl und dem Feuerdämon Calcifer bewohnt wird. Kurzerhand übernimmt sie die Rolle der Putzfrau in diesem merkwürdigen Behausung… Vielleicht kommt der Film mit seiner Geschichte etwas naiv daher, aber ich persönlich finde genau das macht diesen Film auch aus. Eine wunderschönes Märchen für Jung und Alt.

Review: Miitopia Demo

Genre: RPG
Publisher: Nintendo
Developer: Nintendo
USK: Freigeben ab 0 Jahren
Release: 28. Juli 2017
Spielzeit der Demo: ca. 2 Stunden

Gut, seien wir gleich von Anfang an offen, ich bin wirklich sehr skeptisch, was das Spiel Miitopia angeht. Nicht, dass ich die Miis nicht schätzen würde, ganz im Gegenteil. Sowohl Miitomo, als auch Tomodachi Life haben mich sehr enttäuscht. Aber für solche Zweifel sind ja Demos da, oder? Schauen wir uns also Miitopia mal an und gucken mal, ob es vielleicht doch mehr zu bieten hat und meine Vorurteile wegwischen kann.

Samstag, 24. Juni 2017

Movie Review: Das Königreich der Katzen

Bereits aus dem Ghibli Meisterwerk “Stimme des Herzens - Whispers of the Heart“ kennen wir den Namen der Romanfigur Baron Humbert von Gikkingen. Doch wie lautet seine Geschichte? Dies wird uns nun im Film “Das Königreich der Katzen“ beantwortet! Eines Tages rettet die Schülerin Haru eine Katze, die fast von einem Lastwagen überfahren wird. Die gerettete Katze ist aber kein dahergelaufener Straßenkater, sondern der Prinz der Katzen, denn von nun an folgen Haru aus Dankbarkeit überall Katzen hin. Irgendwann werden die Bekundungen der Schülerin zu viel. Wie kommt sie bloß aus dieser Situation wieder raus? Kann ihr der Baron Humbert von Gikkingen dabei helfen? Ich liebe einfach weiterführende Geschichten - eine kleine Figur erhält nun also einen ganzen Film, der wirklich ausgesprochen fantasievoll in Szenen gesetzt wird, wenn auch nicht so gekonnt, wie es bei anderen Werken durchaus der Fall ist, aber Katzen! Ein wirklich liebevoller Film mit den manchmal gar nicht so süßen Vierbeinern!

Freitag, 23. Juni 2017

Movie Review: Chihiros Reise ins Zauberland

Der weltweit zweiterfolgreichste japanische Film bzw. der meistausgezeichnete Zeichentrickfilm kommt also aus dem Hause des Studio Ghibli. Wir werden auf die Reise der zehnjährigen Chihiro mitgenommen, die beim Umzug mit ihren Eltern durch einen Tunnel fährt und in eine Art Parallelwelt gerät. Vor Einbruch der Nacht muss Chihiro Schutz suchen und der Junge Haku bringt sie daraufhin in ein Badehaus der Hexe Yubaba, woraufhin sie dort anfängt zu arbeiten und die vielen gestressten Götter und Geister zu bedienen. Kann sie noch einen Ausweg aus den Fingern der Hexe finden? Zwar ist Chihiros Reise ins Zauberland für Kinder geeignet, jedoch ist hier, wie in keinem zweiten Ghibli Film die hintergründige Botschaft klar zu erkennen, die sich um Prostitution und Kinderarbeit dreht. Schön, dass Kinder dank der fantastischen Bildgewalt nichts davon mitbekommen. Die idyllische Umgebung steht im Kontrast zur Bedrohung des Ortes. Fakt ist, dass der Film keine Hektik hat und visuell zauberhaft ist. Klare Empfehlung!

Movie Review: Meine Nachbarn die Yamadas

Weniger Beachtung hat der 104 Minuten lange Ghibli Film “Meine Nachbarn die Yamadas“ vollkommen zu Unrecht bekommen. Basierend auf dem Manga von Hisaichi Ishii, der auch als Anime umgesetzt wurde, wurde auch dieser Film erschaffen, welcher von der Machart eher einer episodenhaften Serie, als einem Film ähnelt. Bei der Familie Yamada handelt es sich um eine sympathische Familie, die uns einen Einblick in das mal mehr mal weniger chaotische Familienleben gewährt. Zwischen Bürojob und einer Großmutter, die immer was zu meckern hat, ist alles dabei… Wir werden hier mit einem etwas anderen Zeichenstil, als sonst in Ghibli Filmen üblich konfrontiert, alles sieht aus wie mit Aquarell gemalt, welches aber nicht stört, sondern die kleinen Geschichten gekonnt untermalt. Die kleinen Ausschnitte aus dem Leben der Familie bringen einen manchmal zum Lachen, gehen aber immer ans Herz. Wundervoller, herzlicher Film!

Donnerstag, 22. Juni 2017

Movie Review: Prinzessin Mononoke

Unter den bekanntesten Filmen des Studio Ghibli befindet sich ebenfalls die Geschichte von Prinzessin Mononoke. Die Angriffe von Dämonen, die Tiere beseelen werden immer zahlreicher und so kommt es bald dazu, dass der Junge Ashitaka bei der Verteidigung seines Stammes von einem solchen Fluch getroffen wird. Auf der Suche nach Heilung gerät er zwischen die Fronten eines Krieges zwischen den Arbeitern einer Eisenhütte und den Tieren des Waldes, die von einem mysteriösen Mädchen angeführt werden… Die Botschaft des Naturschutzes war noch nie so präsent und wurde so heftig dargestellt, wie es in diesem Film der Fall ist. Trotzdem fasziniert der Film durch wunderschöne Bilder und mit einer sagenhaften Protagonistin. An Action wird nicht gespart, sie wird jedoch niemals über die Geschichte gestellt. Auch positiv zu erwähnen ist, dass es kein typisches Gut und Böse gibt - einfach ein fabelhafter Film mit wichtiger Botschaft!