Mittwoch, 23. August 2017

Book Review: Lord of the Rings - The Two Towers

Kommen wir zum zweiten Teil des Herr der Ringe Epos und schauen uns die zwei Türme oder auch The Two Towers an. Während die Einteilung in zwei Bücher bzw. Buchabschnitte schon beim ersten Buch "Die Gefährten" vorlag, aber nicht weiter ins Gewicht fiel, so ist diese Aufteilung beim zweiten Buch nicht nur vorhanden, sondern erfüllt einen Zweck. Im ersten Abschnitt begleitet man sowohl Gandalf, Aragon, als auch die beiden Hobbits Merry und Pippin, die hier zum ersten Mal auf die Ents treffen und bei der Schlacht um Isengard eine nicht unwichtige Rolle spielen. Im zweiten Teil wechselt der Handlungsort und wir befinden uns mit Frodo und Sam auf den Weg nach Mordor, bekommen einen neuen Weggefährten und freuen uns über ein gebratenes Kaninchen. Selbstverständlich ist auch hier ein wunderschöner, ruhiger und detailreicher Schreibstil anzutreffen, der den Leser durch das Buch geleitet. Gelungener zweiter Teil, der nur noch mehr Lust auf das abschließende Buch macht. Natürlich liest man da weiter.

Dienstag, 22. August 2017

Book Review: Lord of the Rings - The Fellowship of the Ring

Der Herr der Ringe - in der englischen Sprache Lord of the Rings mit dem ersten Buch "The Fellowship of the Ring", also Die Gefährten, fängt, anders als der Film, sehr gemächlich an. Wie erfahren etwas über Hobbits und über Pfeiffenkraut und allgemein über die Ordnung im Auenland, bevor wir überhaupt an Bilbos 111. Geburtstag teilnehmen können. Genauso ist es im Buch mit einer Verzögerung von Jahren auch nicht klar, dass es sich bei Bilbos Ring, welchen er an Frodo vererbt, um den Einen Ring handelt. Unsere Reise mit den Hobbits beginnt also nicht nur gemächlicher, sie ist vielmehr von Überraschungen durchzogen, die sowohl Pilze, als auch den guten Tom Bombadil betreffen, der es zu meinem Leidwesen nicht in den Film geschafft hat. Fassen wir zusammen - alles dauert etwas länger, wird aber mit einem wunderschönen, ruhigen Schreibstil beschrieben, der vor allem in Beschreibungen über die Natur zu glänzen weiß. Wir erleben die Reise nach Bruchtal, den Rat von Elrond, die Gemeinschaft des Ringes, die Minen von Moria und auch alle Schwierigkeiten, die mit diesen Ereignissen verbunden sind. Für mich offenbarte sich sogar, dass ein Pony namens Lutz ein Held werden kann. Aber Scherz beiseite - Das erste Buch des Herrn der Ringe ist ein gelungener Auftakt, bei dem man gerne weiterliest - es ist und bleibt ein Fantasy-Epos. Wer es in der deutschen Sprache lesen möchte, kann ich mehr die Übersetzung von Margaret Carroux empfehlen, da ich sie näher am Original empfinde.

Montag, 21. August 2017

Book Review: Der Hobbit

In einem Loch im Boden, da lebte ein Hobbit. - Diesen Satz werden viele kennen und lieben gelernt haben, denn damit beginnt eine ganz fantastische Reise in Mittelerde mit einem der sympathischsten Protagonisten der Welt - Bilbo Beutlin. Da Hobbits klein und unauffällig sind, beschließt nämlich der Zauberer Gandalf Bilbo als vierzehntes Mitglied in der Expedition um Thorin Eichenschild mitzunehmen - dreizehn Zwerge, die sich aufmachen ihre Heimat den einsamen Berg Erebor vom Drachen Smaug zu befreien. Nicht nur, dass Bilbo am Anfang sein Taschentuch vergisst, zahlreiche andere Gefahren kommen auf die Reisetruppe zu und so drückt der Regen die Stimmung, es wird sich mit Trollen über die Zubereitung von Essen gestritten, mysteriöse Rätsel werden im Dunkeln ausgetauscht und auf Fässern wird selbstverständlich auch geritten. Alles endet dann mit der Schlacht der fünf Heere, die im Buch nur eine Erwähnung ihrer selbst ist, genauso gibt es keine Liebesgeschichte und im englischen Original wird unglaublich häufig das Wort Splendid gebraucht - wer dem Englischem mächtig ist, möchte ich an dieser Stelle das Original empfehlen, da es meiner Meinung nach noch lebendiger ist, als die deutsche Ausgabe und Tolkiens Wortwitz nur hier richtig zur Geltung kommen kann. Außerdem sei noch zu erwähnen, dass Bilbo durchaus wehleidiger, dafür Thorin nicht ganz so verbittert ist. Der Hobbit ist das optimale Buch für Jung und Alt mit einem wundervollen Abenteuer - unbedingt lesen!

Samstag, 19. August 2017

Zwischenbericht Nr. 25

So, da schrieb ich in meinem negativen Zwischenbericht, dass ihr euch keine Sorgen machen braucht und kam noch nicht einmal dazu ihn zu veröffentlichen, denn schwupps war ich auch schon im Krankenhaus. Meine Onkologin hat mich gesehen und blitzschnell reagiert - Chemo ist abgebrochen und ich wurde in die Notaufnahme mit einem Rollstuhl verfrachtet. Nach einem halben Tag Untersuchungen und jede Menge Papierkram, kam ich dann schließlich auf die Halb-Intensiv. Endergebnis, neben meinem Krebs, war eine Lungenembolie und eine Thrombose. Ich nehme auch alles mit, was ich kriegen kann - wird ja langweilig, sich nur mit Chemos herumzuschlagen! Nein, Spaß beiseite - diese Scheiße hätte ich mir schenken können, aber wenigstens weiß ich jetzt, wie es in einem CT aussieht. Meine Kämpfernatur kam im Krankenhaus auch wieder zu Tage und ich kämpfte dafür wieder aufstehen zu dürfen, welches mir nach anderthalb Tagen gelang! Na gut, ich durfte nur ins Badezimmer gehen, aber das kann schon die ganze Welt bedeuten.

Sonntag, 13. August 2017

TES - Zusammenfassung

Zwei Wochen lang die ganze The Elder Scrolls Reihe spielen, war definitiv eine Erfahrung, die ich schon länger geplant hatte, aber aus mir jetzt unerfindlichen Gründen niemals durchgesetzt habe. Da bewahrheitet sich doch die Theorie, dass man einfach mal machen sollte und nicht Sachen vor sich herschieben sollte. Komischerweise habe ich nach dem Spielen eine Art Leere empfunden - nun ist es vorbei - ich habe alle Abenteuer in dieser Welt erlebt, dieser Gedanke hat mich irgendwie traurig gestimmt. Einerseits die Freude über das geschaffte Ziel und anderseits die Gewissheit, dass niemals nochmal so erleben zu können. Klingt komisch und doof, aber ich kann es leider nicht anders beschreiben. Vielleicht ist dies auch Meckern auf hohem Niveau, aber was hat das Spielen mit mir gemacht?

Donnerstag, 10. August 2017

DIY: The Elder Scrolls Light-Bottle

Was wird gebraucht:
- eine Flasche
- Backpapier
- Schere
- Stift (wischfest)
- Lineal
- Tesafilm & Flüssigkleber
- Kordel
- elektronisches Teelicht oder kleine Lichterkette

Zur Feier des Tages oder besser gesagt zum Abschluss des The Elder Scrolls Marathons möchte ich euch ein kleines Do-It-Yourself vorstellen. Dieses TES-Teelicht oder Windlicht ist eigentlich ganz einfach zu machen und werten jeden Raum auf in dem es steht. Also ran ans Werk!

Mittwoch, 9. August 2017

Unglaublich negativer Zwischenbericht

Ihr kennt mich als einen positiven Menschen, der niemals aufgeben würde - ich möchte mich lieber mit Schwert und Schild gegen einen Drachen kämpfen sehen, als als Heulsuse kauernd in der Ecke. Dennoch folgt nun ein etwas anderer Zwischenbericht, als es sonst von mir jemals kommen würde. Er wird triefen vor Negativität und ich kann jeden Leser verstehen, der sich das hier nicht geben möchte. Denn ich werde in diesen Zwischenbericht alle für mich negativen Aspekte meiner Erkrankung schildern. Warum fragt ihr euch? Ich bekomme immer wieder Reaktionen, dass es ja alles nicht so schlimm ist und ich bin selbst daran schuld. Wenn man nicht sagt bzw. zeigt, dass es einem scheiße geht und nur die positiven Seiten herauskehrt, wie sollen Menschen dann die negativen Seiten sehen? Erraten? Wohl kaum. Also macht euch gefasst auf die besagte Negativität, vielleicht hilft es mir ja auch ein Stück mir die Scheiße von der Seele zu schreiben.

Dienstag, 8. August 2017

Book Review: Skyrim - Historische Werke

Ich mag Bücher und ich liebe die The Elder Scrolls Reihe - also warum nicht beides miteinander verbinden und die virtuellen Bücher in die reale Welt holen um sie an einem verregneten Sonntag bei Kerzenschein lesen zu können? Mit dem ersten Teil der Skyrim Bibliothek von Titan Books ist dies zumindest teilweise möglich. Bis jetzt wurde nur der erste Band mit den historischen Werken ins Deutsche übersetzt, aber ich hoffe inständig, das Band 2 mit den Lebewesen Himmelsrands und Band 3 mit den arkanen Inhalten ebenfalls nach Deutschland kommen. Die Aufmachung kann sich nämlich sehen lassen - tatsächlich hat man das Gefühl ein Buch aus dem Spiel in der Hand zu halten - Buchbindung ist erste Sahne, obwohl alles etwas auf alt getrimmt wurde und die Drucke sind von außergewöhnlicher Qualität. Für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein, denn das erste Buch teilt sich in siebenundvierzig Büchern auf, von denen einige ermüdende Reiseberichte darstellen, aber auch das Skandalbuch schlechthin - Die muntere argonische Maid ist vertreten. Über Himmelsrand gibt es viel zu erfahren und die Drachen sind im letzten Teil des Buches mehr als ausführlich behandelt. Auffällig ist, dass manchmal etwas andere Übersetzungen und Wörter gebraucht werden, die dem Lesefluss aber keinen Abbruch tun. Man muss sich vors Gedächtnis führen, dass diese Bücher alle in der geliebten Spielwelt von Skyrim zu finden sind und von unterschiedlichen Personen geschrieben worden sind, die ein anderes Wissen, als der Spieler oder allein schon ihr Schreiber aus dem vorherigen Buch aufzuweisen haben. Alles in allem sind es wunderschöne Berichte, die einem die Atmosphäre des Spiels nach Hause holen und für schöne, ruhige Lesestunden sorgen auch abseits des Bildschirms.

Montag, 7. August 2017

Game Review: TESV - Skyrim - Dragonborn

Genre: Add-On
Publisher: Bethesda
Developer: Bethesda
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Release: 04. Dezember 2012
Spielzeit: 10 - 15 Stunden

Versteht mich nicht falsch, ich liebe es auf meinen beiden Pferden Frost und Schattenmähne durch Himmelsrand zu reiten, aber auf dem Rücken eines Drachen die Gegend unsicher machen? Da bin ich dabei! Und dann auch noch ein neues/altes Gebiet, also Solstheim, welches für mich bis jetzt das beste Add-On im The Elder Scrolls Universum war? Das hört sich doch nach einem Traum an! Also schauen wir uns das DLC Dragonborn an!

Sonntag, 6. August 2017

Game Review: TESV - Skyrim - Hearthfire

Genre: Add-On
Publisher: Bethesda
Developer: Bethesda
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Release: 04. September 2012
Spielzeit: 3 Stunden

Ein prasselndes Feuer an dem der Held sich nach seinen Abenteuern ausruhen kann, Geschichten erzählt und alle Fünfe gerade sein lässt - das wünscht sich doch jeder Spieler für seinen geliebten Rollenspielcharakter, den man stundenlang durch Katakomben und Dwemerruinen gejagt hat - mit dem DLC Hearthfire kann man sich seinen eigenen Ruhesitz einfach selbst bauen…

Samstag, 5. August 2017

Game Review: TESV - Skyrim - Dawnguard

Genre: Add-On
Publisher: Bethesda
Developer: Bethesda
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Release: 26. Juni 2012
Spielzeit: 10 Stunden

Vampire machen den ersten DLC zu The Elder Scrolls V - Skyrim unsicher und wollen, wie man es ja noch niemals erlebt hat, die Sonne verdunkeln um ohne große Probleme auf Erden wandeln zu können. Natürlich gibt es auch eine Macht, die das Ganze aufhalten will - die Dämmerwacht, also die Dawnguard - Vampirjäger höchster Klasse - doch welcher Fraktion soll man sich nur anschließen?

Freitag, 4. August 2017

Game Review: TESV - Skyrim

Genre: RPG
Publisher: Bethesda
Developer: Bethesda
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Release: 11. November 2011
Spielzeit: 30 - 300 Stunden

Eine alte Prophezeiung spricht davon, dass wenn Tumult in allen acht Winkeln von Tamriel herrscht, der dreifach Gesegnete scheitert, der Drachenblutherrscher tot ist und der Weißgoldturm gefallen ist, dass dann Alduin der Weltenfresser erwacht. Wer die vorherigen Teile der The Elder Scrolls Reihe und deren Handlung kennt, mag vermuten, mit welchem Problem wir uns im TESV - Skyrim herumschlagen müssen…

Donnerstag, 3. August 2017

Game Review: TESIV - Oblivion - Shivering Isles

Genre: Add-On
Publisher: Bethesda
Developer: Bethesda
USK: Freigeben ab 12 Jahren
Release: 26. März 2007
Spielzeit: 10 - 15 Stunden

Abgedreht und losgelöst von sämtlichen logischen Konsequenzen - so könnte man das Add-On Shivering Isles für The Elder Scrolls IV - Oblivion bezeichnen und es dabei noch nicht einmal negativ meinen. Mitten in der Nibenaybucht soll ein mysteriöses Tor aufgetaucht sein, welches jeden, der es wagt es zu betreten, verrückt macht. Na, wenn da nicht der Daedraprinz Sheogorath seine Finger im Spiel hat, nachdem er ja schon den Kaiser Pelagius ganz wirr gemacht hat…

Mittwoch, 2. August 2017

Game Review: TESIV - Oblivion - Knights of the Nine

Genre: Add-On
Publisher: Bethesda
Developer: Bethesda
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Release: 21. November 2006
Spielzeit: 5 - 8 Stunden

Ach ja, die DLCs zu Oblivion waren wohl eher vom Spott der Fans gekrönt, welches nicht zuletzt an der ominösen Pferderüstung lag, die einem Ork wohl etwas den Appetit nahm… aber lasst uns lieber über Knights of the Nine reden…

Dienstag, 1. August 2017

Game Review. TESIV - Oblivion

Genre: RPG
Publisher: Bethesda
Developer: Bethesda
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Release: 24. März 2006
Spielzeit: 20 - 300 Stunden

Zuhause ist ein Ort von hoher emotionaler Bedeutung, mit vielen schönen Erinnerungen, an denen man gerne zurückkehrt, an dem man sich wohl fühlt, genau das ist der vierte Teil der The Elder Scrolls Reihe für mich - mein virtuelles Zuhause.