Samstag, 4. März 2017

Animal Crossing Wild World - Zöpfe #52Games

Woche Nr. 37 mit dem Thema "Zöpfe" bei 52Games von Zockwork Orange und ich muss wirklich lange nachdenken, um etwas zu finden, über das ich schreiben könnte. Ich persönlich habe relativ lange Haare die mir bis zu meinem Allerwertesten reichen, deswegen kann ich Zöpfe nur gut finden, sonst würde ich meine Mähne gar nicht gebändigt bekommen. Aber bei Zöpfen gibt es so viele Arten - einen ganz normalen Pferdeschwanz oder doch zwei Zöpfe an der Seite des Schädels? Geflochten normal oder Fischgrätenzopf? So unendlich viele Möglichkeiten, was man alles mit langen Haaren anstellen kann. Aber in Videospielen? Na gut unsere Abenteurer mit längeren Haaren brauchen auch meist Zöpfe. Selbst Lara Croft hat einen Zopf. Ich möchte euch aber von Zöpfen erzählen, die mir so gar nicht gefallen haben…

Wie ihr bereits wisst, bin ich ein riesiger Animal Crossing Fan. Komischerweise konnte sich diese Liebe festigen, obwohl meine ersten Schritte in Animal Crossing Wild World unter keinem guten Stern standen.

Wenn man das Spiel startet, wird man von Käpten in seinem Taxi, welches er in New Leaf gegen ein Boot eintauscht, in das zufallsgenerierte Dorf gebracht. Dabei stellt er einem, während der Regen nur so an die Scheiben schlägt einige Fragen. Genau diese Fragen entscheiden darüber, welches Aussehen, Geschlecht und welche Frisur man bekommt.

Jenes wusste ich natürlich noch nicht, als ich das erste Mal das Spiel startete und beantwortete die Fragen einfach munter drauf los. Was soll ich sagen… es endete oder besser fing an in einem Desaster. Ich bekam drei Zöpfe verpasst, von denen einer an jeder Seite des Kopfes der Spielfigur abstand, wie Antennen.

Natürlich gibt es auch schon in Animal Crossing Wild World die Pudelfriseurin. Bloß leider muss man dafür mindestens einmal von einem Freund besucht worden sein, um Hyper Nook als Einkaufsladen zu haben. Dieser Besucher muss etwas bei dem geizigen Waschbären kaufen und man selbst muss einen bestimmten Betrag bereits im Laden ausgegeben haben. Tja, bloß leider hatte und wollte keiner meiner Freunde etwas mit Animal Crossing zu tun haben.

So muss meine Spielfigur bis zum heutigen Tage mit ihren Antennen-Zöpfen herumlaufen. Schließlich wollte ich nicht ganz von Vorne anfangen. Das hat mich schon ganz schön geärgert...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt mir gerne eure Gedanken, Meinungen und Eindrücke mit! Ich freue mich darüber!